unesco-bamberg-weiss.png

    Aliens gewinnen Welterbe-Videowettbewerb

    Fesselnde Stadtansichten, kunstvolle Nahaufnahmen und zwei außergewöhnliche Gäste

    09.08.2017

    Aliens gewinnen Welterbe-Videowettbewerb

    Fesselnde Stadtansichten, kunstvolle Nahaufnahmen und zwei außergewöhnliche Gäste – mit diesen Aufnahmen überzeugt Dominik Helmich beim gemeinsamen Welterbe-Videowettbewerb des Zentrums Welterbe Bamberg und der Organisation der Welterbestädte (OWHC). Bürgermeister Dr. Christian Lange überreichte dem Gewinner den 1. Preis im Wert von 150 Euro.

    Unter dem Titel „Meine Stadt, unser Welterbe“ waren junge Menschen zwischen 14 und 21 Jahren dazu eingeladen, ein persönliches Video zu ihrer Welterbestadt zu drehen. Die Herausforderung dabei: Da es sich um einen internationalen Wettbewerb handelt, sollten die Clips in englischer, französischer oder spanischer Sprache gedreht werden oder ganz ohne Ton auskommen.

    Nach Ansicht der Jury überzeugte Dominik Helmichs Beitrag „The Visit“ durch seine durchdachte, humorvolle Erzählung ebenso wie durch handwerkliches Können. „Das Gewinnervideo erkundet Bamberg aus Sicht zweier Außerirdischer“, so Patricia Alberth, Leiterin des Zentrums Welterbe. „Mit dieser originellen Idee hat Dominik Helmich die sprachliche Herausforderung geschickt umschifft und einen ganz neuen Blick auf unser Welterbe ermöglicht.“ Auch Bürgermeister Dr. Christian Lange zeigt sich beeindruckt: „Die inhaltliche Vielfalt und handwerkliche Qualität der eingereichten Beiträge ist bemerkenswert und zeigt, wie tief der Welterbegedanke in Bamberg bei der Jugend verwurzelt ist.“

    Den zweiten Preis erhielten die drei Schüler des Kaiser-Heinrich-Gymnasiums Jan Schmidt, Jannik Postler und Martin Sauer, die unter der Leitung ihres Lehrers Christian Wagner die TV-Show Dingsda wieder aufleben ließen.

    Platz drei belegte der 15-jährige Elias Baume. Auf der zweiten Wettbewerbsebene wird sich das beste Video aus Bamberg jetzt mit den besten Beiträgen aus anderen Welterbestädten in Nordwesteuropa und Nordamerika messen. Im November 2017 wird der Gesamtgewinner aller OWHC-Mitgliedstädte ermittelt und anschließend weltweit öffentlich bekanntgegeben. Der Hauptpreis für den internationalen Gesamtgewinner beträgt noch einmal 2.000 US-Dollar.

    1. Platz: Dominik Helmich https://www.youtube.com/watch?v=MEtJkliBrOc&t=21s

    2. Platz: Jan Schmidt, Jannik Postler und Martin Sauer https://www.youtube.com/watch?v=6enBsmotOj4&feature=youtu.be

    3. Platz: Elias Baume 

    Neuigkeiten & Presse

    gruppe-474.png