unesco-bamberg-weiss.png

    Digitales Erbe

    Vortrag über Digitalisierung der Denkmalpflege am 29. Mai

    23.05.2018

    Digitales Erbe

     

    Die Bereiche Denkmalpflege und Museumskunde profitieren von der Nutzung innovativer digitaler Technologien. Im Rahmen der Vortragsreihe zum 25. Welterbejubiläum der Altstadt von Bamberg spricht Prof. Dr. Mona Hess, Leiterin des Lehrstuhls für Digitale Denkmaltechnologien der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, am Dienstag, 29. Mai, um 18.15 Uhr über „Digitales Erbe“.

    Neue Sensoren sowie eine nachhaltige Erfassung, Sammlung und Verwaltung von Daten ermöglichen heute eine bessere Erforschung von Denkmälern und Kulturgütern. Die Methoden optischer Vermessungstechniken basieren auf der Metrologie der Ingenieurwissenschaften. Die Automatisierung von Aufnahmeprozessen und die Massen-Digitalisierung diverser Artefakte und Gebäude sind heute Forschungsthemen. In ihrem Vortrag geht Prof. Dr. Mona Hess genauer auf 3D-Erfassung, 3D-Druck, Virtuelle Realität und Augmentierte Realität ein.

    Die Veranstaltung findet im Hörsaal U2/00.25 (An der Universität 2) statt und ist ein Teil der Vortragsreihe „Rund ums Welterbe“, die das Zentrum Welterbe Bamberg in Kooperation mit der Volkshochschule Bamberg Stadt und der Otto-Friedrich-Universität Bamberg anlässlich des Welterbe-Jubiläums organisiert. Die Fachvorträge dieser Reihe thematisieren unterschiedliche Facetten des Welterbes.

    Der Eintritt ist frei.

    Neuigkeiten & Presse

    gruppe-474.png