unesco-bamberg-weiss.png

    Welterbetag verwandelt Brücke in Laufsteg

    „Mode macht Mut“ stellt am 8. Juni seine aktuelle Kollektion an ungewöhnlichem Ort vor

    24.05.2019

    Welterbetag verwandelt Brücke in Laufsteg

     

    Bamberg feiert am Samstag, 8. Juni 2019 den deutschlandweiten UNESCO-Welterbetag. In dessen Mittelpunkt stehen traditionell Begegnung und kultureller Dialog. Auf dem Programm stehen dieses Jahr die Vorstellung der Publikation „Angesichter“ zum gleichnamigen Kunstwerk von Klaus Dauven an der Unteren Brücke sowie eine Modenschau, für die „Mode macht Mut“ die Untere Mühlbrücke in einen Laufsteg verwandeln wird.

    Nach der offiziellen Eröffnung der Veranstaltung durch Oberbürgermeister Andreas Starke im Welterbe-Besucherzentrum um 18 Uhr stellt der Künstler Klaus Dauven das Buch mit dem Titel „Angesichter“ vor. Es beschreibt den Entstehungsprozess seines gleichnamigen Kunstwerks, das durch eine Teilreinigung der Brücke vor einem Jahr entstanden ist.

    Im Anschluss präsentiert „Mode macht Mut“ seine aktuelle Kollektion auf der Unteren Mühlbrücke: E.T.A. Hoffmann gestickt auf grauem Arbeitskittel, Kaiser Heinrich und Kaiserin Kunigunde gemalt auf schwarzer Kochjacke, Lageplan aus Leder appliziert auf blauer Arbeitsjacke, der Bamberger Reiter mit dem Pferd von Lucky Luke am Zügel, Grüße aus Bamberg auf grüner Chirurgen-Hose: Die neue Kollektion des sozialen Betriebes der Laufer Mühle verbindet Welterbe und Arbeitskleidung und verdeutlicht, dass der UNESCO-Titel nicht nur mit Ruhm und Ehre, sondern auch mit viel Verantwortung verbunden ist.

    Das Welterbe-Besucherzentrum hat an diesem Tag bis 20 Uhr geöffnet.

     

    Foto: Jürgen Schraudner