unesco-bamberg-weiss.png

    Volles Programm zum Europatag

    Welterbe, Europa-Radtour und am Ende erstrahlt das Alte Rathaus europäisch

    07.05.2019

    Volles Programm zum Europatag

     

    Am 9. Mai ist Europatag. 17 Tage vor den Wahlen zum Europäischen Parlament werden an diesem Tag in Bamberg nicht allein die öffentlichen Gebäude beflaggt, sondern die Stadt Bamberg bietet den ganzen Tag ein buntes und spannendes Programm zum Thema Europa an.

    Für die erste Aktion sorgt das Zentrum Welterbe Bamberg. Ab 11 Uhr lädt Welterbemanagerin Patricia Alberth zu einer Führung zum Thema „Europäische Bezüge im Welterbe Bamberg“ ein. Treffpunkt ist der Eingang des neuen Welterbe-Besucherzentrums.

    Ab 13.30 Uhr werden sich verschiedener Bamberger Schulen zu einer Radtour „Strampeln für Europa“ auf dem Maxplatz treffen. Gleichzeitig wird die Rockband „Just in Time“ unter der Leitung von Martin Vogel von der Städtischen Musikschule Bamberg spielen und für gute Stimmung sorgen. Außerdem vor Ort ist die Landeszentrale für politische Bildung mit Dr. Ludwig Unger und Matthias Haberl, die Informationen zur bevorstehenden Europawahl bereithalten, sowie die Koordination und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie in der Stadt Bamberg, Esther Gratz.

    Die Teilnehmer an der Radtour werden um 14.00 Uhr vor dem Rathauseingang von Oberbürgermeister Andreas Starke begrüßt und mit den Klängen der Europahymne auf den Weg geschickt. Erstes Ziel dieser Radtour wird die Trimberg-Schule sein, die mit Esztergom in Ungarn einen regen Schüleraustausch unterhält. Danach geht es weiter zu den Graf-Stauffenberg-Schulen, wo die Teilnehmer u.a. Informationen zum Austausch mit der österreichischen Partnerstadt Feldkirchen erhalten. Weiter geht es durch die Straßen mit den Namen unserer Partnerstädte Rodez, Feldkirchen oder am Troppauplatz vorbei. Endpunkt der Fahrradtour wird das Dientzenhofer-Gymnasium sein. Dort haben die Schüler eine Ausstellung zum Schüleraustausch mit Rodez vorbereitet und die Landeszentrale für politische Bildung wird den Schülern die Wichtigkeit der Europawahl erläutern.

    Ab 16.00 Uhr treffen sich die Internationalen Clubs, Vertreter des Migranten- und Integrationsbeirats, die Landeszentrale für politische Bildung und weitere Akteure am Alten Brückenrathaus auf der Oberen Brücke um die Vielfalt Europas mit Informationsmaterial, aber auch mit kulinarischen Spezialitäten sichtbar zu machen. Ein Sängerduo des italienischen Vereins „Mosaico Italiano e.V.“ wird ab 17.00 Uhr für Unterhaltung sorgen. Um 19.00 Uhr werden die Bamberger Symphoniker die „Europahymne“ vom Balkon des Alten Brückenrathauses spielen. Nach einem anschließenden Grußwort von Oberbürgermeister Andreas Starke wird Dr. Ludwig Unger von der Landeszentrale für politische Bildung eine Kurzansprache zum Thema „Europa“ halten und auch die Leiterin des Zentrums Welterbe, Patricia Alberth, einige Worte zum „Europäischen Welterbe“ sagen. Bei Einbruch der Dämmerung illuminieren schließlich die Stadtwerke Bamberg, das Alte Brückenrathaus in den Europafarben.

    Zu allen Veranstaltungen ist die Bevölkerung herzlich eingeladen. Zu der Fahrradtour wird um Anmeldung unter der E-Mail-Adresse: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. gebeten.