unesco-bamberg-weiss.png

    22

    März

    „Orlando Tango“

    Welturaufführung des Konzerts mit Werken von Viera Janárceková, Antonio Vivaldi und Astor Piazzolla

    „Orlando Tango“

    Mit ihrem neuesten Werk – „Orlando Tango“ für Orchester und Streichquartett – schlägt die slowakisch-fränkische Komponistin Viera Janárceková gleich mehrfach Brücken: Sie verbindet das „Concerto“-Prinzip des Barock mit zeitgenössischer Musik, den Unterhaltungscharakter des Tango mit musikalischer Avantgarde und jugendliche Laienmusiker mit einem professionellen Streichquartett. Bewusst und virtuos kombiniert das Werk historische Wurzeln der europäischen Musikgeschichte mit der Klangsprache unserer Zeit.

    Die Musiker des Abends sind das Asasello Quartett Köln sowie Mitglieder der Orchester des Kaiser-Heinrich-Gymnasiums, des E.T.A.-Hoffmann-Gymnasiums, des Eichendorff-Gymnasiums Bamberg, des Liceo Classico, des Musicale é Artistico „Marco Polo“ Venedig, des Music Centre Ludovit Rajter und der Musikschule Sancta Caecilia Bratislava. Die Leitung übernimmt StD Johannes Klehr. Schirmherr ist Oberbürgermeister Andreas Starke.

    Der Uraufführung in Bamberg folgt die italienische Erstaufführung im Rahmen des internationalen Musikfestivals „Luigi Nono“ im Oktober 2018 in Venedig.

    Eintritt: 15,00 Euro
    (Ermäßigt: 8,00 Euro)

    Datum: 22.03.2018

    Uhrzeit: 20:00 Uhr

    Preis: kostenlos

    Termin Eigenschaften

    Datum, Uhrzeit 22.03.2018 20:00
    Einzelpreis Frei
    Ort
    Sinfonie an der Regnitz – Joseph-Keilberth-Saal
    Mußstraße 1, 96047 Bamberg, Deutschland
    Sinfonie an der Regnitz – Joseph-Keilberth-Saal

    Veranstaltungen

    25.12.2018

    16:00

    Führung durch die Winterausstellung des Historischen Museums

    27.12.2018

    17:30

    Ein Konzert mit alpenländischer Musik, weihnachtlichen Orgelwerken und Weihnachtsliedern zum Mitsingen

    gruppe-474.png