unesco-bamberg-weiss.png

    Welterbe Bamberg erklärt

    Neuer Flyer des Zentrums Welterbe Bamberg informiert über Welterbe-Bildungsangebote

    07.03.2018

    Welterbe Bamberg erklärt

     

    Dass Bamberg zum UNESCO-Welterbe zählt, ist weithin bekannt. Inwiefern für die Einschreibung aber die Gärtnerstadt relevant war oder was man an den historischen Gebäuden über die Vergangenheit ablesen kann, bleibt besonders den jungen Einwohnern oft verborgen. Der neue Flyer „Lernort Welterbe“ des Zentrums Welterbe Bamberg zeigt nun auf, welche Welterbe-Bildungsangebote es in der Stadt gibt. Vorgestellt werden vielfältige Vermittlungsmethoden, Lernmaterialien und Vortragsangebote des Zentrums Welterbe Bamberg, des Kulturamts, der Volkshochschule Bamberg Stadt und der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

    „Bewusstseinsbildung beginnt schon im Kindesalter. Denn nur wer seine Umgebung versteht und wertschätzt, ist später auch bereit, sich dafür einzusetzen“, ist die Leiterin des Zentrums Welterbe Bamberg, Patricia Alberth, überzeugt. „Uns ist darum sehr daran gelegen, junge Menschen möglichst früh für unser Welterbe zu begeistern“.

    Der Flyer „Lernort Welterbe“ ist an allen üblichen Bezugsstellen wie der Volkshochschule, der Stadtbibliothek und der Infothek erhältlich. Am Samstag, 10. März 2018 wird er zudem auf der Familienmesse PLUS, auf der das Zentrum Welterbe Bamberg mit einem Stand vertreten ist, vorgestellt. Hier können Interessierte mit dem Team des Zentrums Welterbe Bamberg ins Gespräch kommen, Anregungen zur Einbindung von kulturellem Erbe in den Schulunterricht einholen und das vielfältige Welterbebildungsangebot der Stadt entdecken.

    Infos zum Welterbe-Bildungsangebot des Zentrums Welterbe Bamberg unter: www.welterbe.bamberg/lernort.

    Neuigkeiten & Presse

    gruppe-474.png