Hovermenü

    UNESCO wird 75 Jahre

    Bamberg bringt lokale Perspektive in Podiumsdiskussion ein

    17.11.2020

    UNESCO wird 75 Jahre

    Am 16. November 1945 unterzeichneten 37 Staaten in London den Gründungsvertrag der UNESCO. Die Sonderorganisation der Vereinten Nationen setzt sich weltweit für die Förderung von Wissenschaft, Kultur und Bildung ein. Anlässlich des 75-jährigen Gründungsjubiläums veranstaltete die Deutsche UNESCO-Kommission am 16. November eine Online-Podiumsdiskussion mit dem Thema „Die Ziele der UNESCO im Lichte aktueller Herausforderungen“.

    Unter der Moderation von Ali Aslan diskutierten Prof. Dr. Maria Böhmer, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, Irmgard Maria Fellner, Beauftragte für Auswärtige Kulturpolitik und stellvertretende Leiterin der Abteilung Kultur und Kommunikation im Auswärtigen Amt, Patricia Alberth, Leiterin der UNESCO-Welterbestätte Bamberg, Gabriela Randig Iracema, Alumna des Freiwilligendienstes kulturweit, Elias Kratsch, Schüler der UNESCO-Projektschule Tilman-Riemenschneider-Gymnasium in Osterode am Harz und Prof. Dr. Benjamin Jörissen, Inhaber des UNESCO-Lehrstuhls „Arts and Culture in Education“ an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

     

    Die Aufzeichnung der Diskussion kann unter https://www.youtube.com/watch?v=DME1s7Fnyug abgerufen werden.

    Neuigkeiten & Presse