Hovermenü

    Begeisterung beim dîner en blanc in der Gärtnerstadt

    150 Gäste trafen sich ganz in Weiß zum UNESCO-Welterbetag auf der Böhmerwiese.

    06.06.2022

    Begeisterung beim dîner en blanc in der Gärtnerstadt

    Es war eine Premiere in Bamberg: das Mitbring-Picknick nach dem Vorbild der Pariser dîners en blanc anlässlich des UNESCO-Welterbetags am 4. Juni. Musikalisch eröffnet vom Blechbläserquintett der Bamberger Symphoniker stand der Abend im Zeichen des lockeren Austauschs und des Genusses.

    „Der Welterbetag ist eine Einladung, das Welterbe sowohl zu erleben, als auch zu leben. Er verbindet Menschen mit gemeinsamen Interessen und ruft dazu auf, selbst für den Schutz von Kultur und Natur aktiv zu werden. Die Böhmerwiese, wo Welterbe und Immaterielles Kulturerbe – in Form des Erwerbsgartenbaus – aufeinandertreffen, ist hierfür der ideale Ort“, so Oberbürgermeister Andreas Starke in seinem Grußwort. 2022 feiert die UNESCO-Welterbekonvention, das weltweit bekannteste Übereinkommen zum Schutz des Kultur- und Naturerbes, seinen 50. Geburtstag. So betonte Patricia Alberth, Leiterin des Zentrums Welterbe Bamberg: „Die Welterbekonvention ist ein Instrument der Völkerverständigung und der internationalen Zusammenarbeit. Der Welterbestatus ist kein Tourismussiegel. Er verkörpert gemeinschaftliche Werte, die uns Menschen verbinden. In diesem Geist feiern wir den Welterbetag.“

    Den Gedanken der internationalen Zusammenarbeit thematisierte auch Botschafter a.D. Dr. Michael Worbs in seiner Festrede. Zusammen mit seiner Frau feierte er mit Bamberg den Welterbetag – ebenso wie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Aachen, Bandung, Havanna, Sao Paolo und Tokio, deren von Prof. Frank Lohrberg (RWTH Aachen) initiiertes Forschungsprojekt zu historischem urbanen Gartenbau in der Metropolregion Nürnberg seinen Auftakt hatte.

    Es war ein Fest für die Sinne! Neben dem Gärtnergemüse auf den weiß gedeckten Tafeln zauberten die Gäste viele selbstgemachte Köstlichkeiten aus den mitgebrachten Picknickkörben. Das musikalische Programm von Jazz Colors Bamberg lud zum Tanzen auf der Wiese ein.

    Finanziell unterstützt wurde die Veranstaltung durch die Stiftung Weltkulturerbe Bamberg. Der Bamberger Stiftsgarten schenkte Getränke aus, und die Braumanufaktur Weyermann war mit ihrem historischen Durstlöschzug mit ausgewählten Bieren angerollt. Das Zentrum Welterbe Bamberg hat allen, die an dieser unvergesslichen Veranstaltung mitgewirkt haben, seinen Dank ausgesprochen und kommt dem Wunsch nach einer Wiederholung gerne nach. Einen Termin gibt es bereits: Der nächste UNESCO-Welterbetag findet am Samstag, den 27.5.2023 statt.

    Nicht nur in Bamberg ist der diesjährige Welterbetag auf sehr viel Begeisterung gestoßen. Wie die Deutsche UNESCO-Kommission mitteilte war der UNESCO-Welterbetag 2022 mit rund 250 Führungen, Ausstellungen, Konzerte und Mitmachaktionen an 47 Welterbestätten so erfolgreich wie nie.

    Neuigkeiten & Presse