unesco-bamberg-weiss.png

    Jetzt geht's los: Bamberg feiert 25 Jahre Welterbe

    Weit über 100 Veranstaltungen, Ausstellungen und Führungen umfasst das Jubiläumsprogramm, das das Zentrum Welterbe Bamberg zusammengestellt hat.

    18.01.2018

    Jetzt geht's los: Bamberg feiert 25 Jahre Welterbe

     

    Am 11. Dezember 1993 erklärte die UNESCO die „Altstadt von Bamberg“ zum Welterbe. Nun jährt sich die Titelverleihung zum 25. Mal. Für das Jubiläumsjahr 2018 hat das Zentrum Welterbe Bamberg zahlreiche Partner ins Boot geholt, um gemeinsam ein abwechslungsreiches Jubiläumsprogramm zu gestalten.

    Im diesem Jahr jagt ein Höhepunkt den nächsten: Führungen, Vorträge, Diskussionen, Kinderaktionen, Konzerte, Ausstellungen – auch die diesjährige Kinderuni greift das Welterbe-Thema auf. Am 25. Tag jedes Monats finden im Rahmen der Sonderführungsreihe „25x25 ins Museum“ 25-minütige Führungen durch Bamberger Museen und Sammlungen statt. Fachvorträge in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Denkmalpflege, Kompetenzzentrum für Denkmalwissenschaften und Denkmaltechnologien der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und der Volkshochschule Bamberg Stadt blicken zudem über den Bamberger Tellerrand hinaus – nach Bayreuth, nach Regensburg und nach Aleppo.

    Des Weiteren beschäftigen sich gleich mehrere Ausstellungen mit dem Welterbe: Von Februar bis April ist die Fotoausstellung „Blicke ins Welterbe“ im Foyer der Volkshochschule zu sehen. Von Mai bis Juli zeigt die Staatsbibliothek in „Ausgezeichnet: UNESCO Memory of the World“ die in Bamberg verwahrten Schriften des Weltdokumentenerbes. Und die Ausstellung „Wir sind Gärtner“ präsentiert Gärtnerfotografien aus den letzten 120 Jahren im Gärtner- und Häckermuseum.

    Anfang Juni feiert Bamberg zeitgleich mit den anderen 41 deutschen Welterbestätten das Welterbewochenende mit einem Fest in Zusammenarbeit mit den Lions Clubs Bamberg auf dem Maxplatz, mit Führungen und einem Bamberger Abend im Ziegelbau. Den krönenden Jahresabschluss bildet ein Festakt zur UNESCO-Titelverleihung in Kooperation mit den Bamberger Symphonikern am 11. Dezember 2018.

    „Ziel der Jubiläumsveranstaltungen ist es, Verständnis für den Wert und die Verortung des Welterbes zu schaffen, das Welterbe als Lernort zu präsentieren und einen Leuchtturmbeitrag zum Europäischen Kulturerbejahr 2018 zu leisten“, so Patricia Alberth, Leiterin des Zentrums Welterbe Bamberg. Bürgermeister Dr. Christian Lange als für das Zentrum Welterbe zuständiger Referent: „Es soll ein Fest für alle Bambergerinnen und Bamberger, für die Menschen aus der Region und für die Besucher unserer Stadt werden“.

    Informationen zu allen Jubiläumsveranstaltungen finden sich auf der Webseite des Zentrums Welterbe Bamberg (www.welterbe.bamberg.de) und im Programmflyer, der bei den üblichen Bezugsstellen wie der Volkshochschule, der Stadtbibliothek und den Museen ausliegt.

    Neuigkeiten & Presse

    gruppe-474.png