Hovermenü

    Junge Forschende entdecken das Welterbe

    Kinderferienprogramm mit großer Begeisterung angenommen

    29.08.2022

    Junge Forschende entdecken das Welterbe

     

    Eine Woche lang hatten 12 Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe „Altstadt von Bamberg“ zu erforschen und einen eigenen Stadtrundgang zu entwerfen.

    Neben einem Besuch im Welterbe-Besuchszentrum und im Gärtner- und Häckermuseum mit dem in voller Pracht stehenden Hausgarten erkundeten die jungen Forschenden Kirchen und Brunnen, sowie Handwerks- und Wohnhäuser in der Insel- und Bergstadt. Im Vorlesungssaal der Otto-Friedrich-Universität fanden dank einer umfangreichen Bücherkiste der Stadtbücherei anschließend vertiefende Recherchen zu den Interessensgebieten der Kinder statt. Beim täglichen Mittagessen mit den Studierenden in der Mensa konnten die Kinder noch tiefer in den Uni-Alltag eintauchen. Am Ende der Woche präsentierten sie ihre Forschungsergebnisse den sichtlich beeindruckten Eltern und Angehörigen.

    Das Ferienprogramm entstand als Kooperation des Zentrums Welterbe Bamberg mit vier Studierenden des Zentrums für Mittelalterstudien unter der Leitung von Dr. Detlef Goller, mit der Stadtheimatpflegerin Stephanie Eißing und der Kunsthistorikerin und Autorin Dr. Anna Albrecht. „Wir sind begeistert von dem Enthusiasmus und dem Forschungsdrang der Kinder“, so das Organisationsteam im Rückblick auf die erkenntnisreiche Woche. „Das Prinzip „Kinder führen Kinder“ war ein durchschlagender Erfolg – das zeigte allein das positive Feedback der jungen Forschenden.“ Auf vielfachen Wunsch der Kinder und Eltern plant das Organisationsteam bereits eine Fortführung des Programms.

     

    Bildunterschrift: Die Kinder vertieft in ihre Forschungsarbeiten während des Ferienprogramms.

    Foto: Tamara Winkhardt-Möglich

    Neuigkeiten & Presse